Material

Podcast: Zusammen kämpfen – in Stuttgart und anderswo

Wir haben mit dem Web-Radio Flora ein kurzes Interview zu einigen Schwerpunkten von Zusammen Kämpfen geführt. Wir dokumentieren hier die Ankündigung und das Interview:
>> Zum Interview

Papier 88 – oder: Papier zum Umgang mit Umsteigern – ein erster Versuch

Warum dieses Papier?

Wir von Zusammen Kämpfen haben in den letzten 2 Jahren intensiv über die Problematiken mit ehemaligen Nazis, die ihren Aus- bzw. Umstieg in die linke Bewegung bekannt gegeben haben, diskutiert. Ausgangspunkt für uns war die Mitgliedschaft eines ehemaligen Nazis in einer unserer regionalen Gruppenstrukturen. Diese Person bewegte sich seit längerem ohne eine grundlegende Auseinandersetzung in linken Zusammenhängen. In Anbetracht so eines unreflektierten Umgangs mit dieser äußerst sensiblen Thematik hielten wir es für wichtig und notwendig uns dieser Problematik intensiver zu stellen, sowie Herangehensweisen und Kriterien zu erarbeiten. (mehr…)

Der 1. Mai 2013 in Stuttgart Ost

Neben der Gewerkschaftsdemonstration am morgen, der Revolutionären Demo am mittag, haben wir zusammen mit der Initiative für ein selbstverwaltetes Stadtteilzentrum in Stuttgart-Ost am 1. Mai, dem traditionellen Kampftag für Arbeiterinnen und Arbeiter, eine Kundgebung gegen die geplante Stadtaufwertung in Stuttgart-Ost und die damit verbundene Verdrängung am Schmalzmarkt in Gablenberg organisiert. (mehr…)

1. Mai 2013 – Den Widerstand aus den Vierteln organisieren!

Wie es ist

Der Kapitalismus ist allgegenwärtig. Wohin man auch geht, man scheint Ihm nicht entfliehen zu können. Überall rackert man sich ab, schuftet von früh bis spät um doch kaum genug Geld zu haben, um über die Runden zu kommen.

Am 1. Mai 1886 rief die nordamerikanische Arbeiterbewegung zur Durchsetzung des 8-h Tages zum Generalstreik auf. Darauf folgten Massenstreiks und -demonstrationen. 1889 wurde er dann von der internationalen ArbeiterInnenbewegung als Kampftag für den 8 Stunden Tag eingeführt und wird seitdem mit Streiks, Demonstrationen und diversen alternativen Feierlichkeiten begangen.

Flyer als PDF >>
(mehr…)

The Wobblies

Hier der April-Film von unserem Stadtteilkino. In dem Zusammenhang möchten wir auf die Zeitschrift „strike – Streitschrift für Unionismus und Rätekommunismus“ verweisen. Aus der Kurzvorstellung: „Das Blatt strike! führt die Tradition und Aktualität des revolutionären Unionismus und Rätekommunismus zusammen. Mit einer unionistisch-rätekommunistischen Organisierung kann die Basis geschaffen werden, um durch kollektive Eigeninitiative in Wort und Tat eine gewerkschafts- und parteiunabhängige Klassenautonomie zu entfalten.“

Der Film ist leider komplett auf Englisch.